Das Internet wird eingeschrumpft

1. April 2015

Unkategorisiert

Google bevorzugt mobiltaugliche Seiten

Immer mehr Zugriffe auf das Internet erfolgen über mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets. Nun hat auch Google reagiert und am 21. April 2015 erneut seine Suchalgorithmen aktualisiert. Im Klartext bedeutet das: Mobile oder responsive Webseiten werden seither in den Suchergebnissen von Google bevorzugt, nicht optimierte Webseiten abgewertet. Ob die neue Suchroutine nur für die mobile Suche oder auch für die Desktop-Variante von Google gilt, ließ der Konzern zunächst offen.

„Mobile Freundlichkeit“ als Qualitätskriterium

Bislang waren zusätzliche mobile bzw. responsive Webseiten ein vorteilhafter Bonus für den Besucher, doch ist mit den neuen Suchalgorithmen von Google nun eine neue Qualität erreicht. Wer künftig mit seinem Smartphone nach Webseiten sucht, erhält überwiegend Ergebnisse, die auch für mobile Geräte geeignet sind. Statische Webseiten mit zu kleiner Schrift oder verschobenen Navigationselementen in der mobilen Anzeige rutschen bei der Suche deutlich nach hinten. Auch Webelemente wie Flash werden abgewertet, weil diese von vielen mobilen Geräten nicht dargestellt werden können.

Jetzt mobil machen

Vor allem Unternehmen, die bislang auf responsives Design oder eine eigene mobile Webseite verzichtet haben, sollten nun schleunigst reagieren und im wahrsten Sinne des Wortes mobil machen, denn die Smartphone- und Tablet-Nutzer werden stetig mehr statt weniger. Um langfristig nicht in der mobilen Versenkung zu verschwinden, stehen wir Ihnen gerne bei der Umsetzung einer mobilen Webseite mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns einfach, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Unsere News in Ihrem Postfach

Abonnieren Sie einfach unseren kostenlosen, unverbindlichen Newsletter und Sie erhalten alle Neuigkeiten bequem als E-Mail zugeschickt.

You have Successfully Subscribed!