Bitte gehen Sie weiter. Hier gibt es nichts zu sehen!

28. Februar 2022

Unkategorisiert

Mit individuellen 404er-Fehlerseiten mehr Neugier wecken

Stellen Sie sich vor, Sie fragen im Supermarkt nach einem konkreten Produkt. Der Verkäufer sagt: »Nö, haben wir nicht«, zuckt mit den Achseln, dreht sich um und geht. In einem anderen Laden sagt der Angestellte zwar das gleiche, verweist aber freundlich und kompetent auf ähnliche Produkte. Die erste Situation entspricht im Internet einer Standard-Fehlerseite, dem sogenannten »404-er Error«, wenn Inhalte nicht gefunden werden.

zwei neugierige Giraffen

Tote Links zum Leben erwecken

Individuelle 404er-Seiten gestalten

Mit der 404er-Fehlerseite gestaltet man streng genommen einen Inhalt, den eigentlich niemand sehen soll. Allerdings entstehen Links, die ins Leere führen, sogenannten »Dead Links«, sehr schnell und häufig, allem voran in Onlineshops oder Webportalen mit vielen Inhalten. Das Internet ist eine schnelllebige Umgebung, und wer auf einer langweiligen Fehlerseite landet, verschwindet umgehend wieder – vielleicht für immer. Besser ist es, die Error-Meldung sympathisch zu gestalten und zum Verweilen einzuladen. Auf den ersten Blick mag das unnötig scheinen, aber nahezu alle großen Websites nutzen individuelle Fehlerseiten und schöpfen deren Potenzial aus, beispielsweise auch der Onlinegigant »Amazon«. Mit folgendem Link gelangen Sie auf eine Amazon-Seite, die es gar nicht gibt, aber dennoch neugierig macht. 

Sie wünschen sich auch eine pfiffige Fehlerseite, wo man nicht die Flucht ergreift?

Kontaktieren Sie uns!

Unsere News in Ihrem Postfach

Abonnieren Sie einfach unseren kostenlosen, unverbindlichen Newsletter und Sie erhalten alle Neuigkeiten bequem als E-Mail zugeschickt.

You have Successfully Subscribed!